23.09.2018 in Topartikel Ortsverein

Meyer-Werft nach Papenburg.

 

Am Samstag den 29. September 2018 zur Meyer- Werft

Die Abfahrt erfolgt um 10.00 Uhr an der Bushaltestelle

Handwerkshof in Wulfen-Barkenberg.

20.09.2018 in Ortsverein

Leserbrief zum Interview Friedhelm Fragemann

 

Ruhr-Nachrichten

Betr.: Lokalteil Dorsten vom 18.09.2018

Leserbrief zum Interview Friedhelm Fragemann

Mit Erstaunen haben wir das heutige Interview mit dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Rat der Stadt Dorsten zur Kenntnis genommen.

Man fragt sich welche Mütze Herr Fragemann während des Interviews getragen hat. Tatsächlich die des Fraktionsvorsitzenden der SPD-Ratsfraktion? Handelt es sich um die Meinung der Fraktion? dann „Gute Nacht“! Gibt es eine Reaktion der SPD?

Oder trug er die Mütze des Privatmanns, der sich in der Fraktion mit seiner Sicht der Dinge nicht durchsetzen konnte, das wäre ein starkes Stück!

Vielleicht hat er sich auch als Expädagoge geäußert, oder hat er eine Kappe getragen, die bisher noch nicht bekannt war?

In seiner Analyse wiederholt er die zurzeit gängigen Klischees – Leugnung von Sicherheitsproblemen, inkonsequente Ahndung von Regelverletzungen, Definition von kriminellen Aktivitäten als Einzelfälle, Beschwichtigungspolitik, pp. -. Durch die ständige Wiederholung – auch wenn er Steinbrück und Gabriel, warum nicht gleich auch Sarrazin – als „Zeugen“ anführt werden diese nicht richtiger.

Für die Ahndung von Regelverletzungen ist die Justiz zuständig. Hier hat in der Vergangenheit auch eine ganze Reihe von engagierten Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten als Schöffen ehrenamtlich Recht gesprochen und so für eine Reaktion auf Regelverletzungen und gesellschaftliche Befriedung gesorgt.

Im Übrigen „zahlt sich Milde aus“ (so der Kriminologe und Exjustizminister in Niedersachsen Pfeiffer). Diese Aussage hält auch wissenschaftlichen Überprüfungen stand!

Was ist mit konsequenter Ahndung gemeint? Mehr Haftstrafen? Dazu muss man sich nur die Rückfallquoten von ehemaligen Inhaftierten ansehen.

Man hätte dem Interviewten vielleicht vorab die Titelseite der heutigen Ausgabe der Ruhr Nachrichten (Mehr Angst-aber ohne Grund) zur Einstimmung auf das Thema geben sollen.

Seine Forderung nach mehr Prävention ist natürlich zu unterstützen. Dabei sollte aber nicht vorschnell auf Bund und Land verwiesen werden. Eine ganze Reihe Gestaltungsmöglichkeiten bezüglich der Integration von Zugewanderten gibt es auch auf kommunaler Ebene. Zum Beispiel großzügigerer Umgang mit Arbeitsgenehmigungen.In der Hoffnung, dass eine rationale Diskussion zu dem oben angerissenen Thema möglich ist,

verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

A. Stamm

-Bewährungshelfer i.R.

Helmut Meyer

Seit 56 Jahren SPD Mitglied

Ortsverein Wulfen

Vorstand

vor Ort

Swen Coralic

Ortsvereinsvorsitzender

 

 
Jung, dynamisch, vertrauensvoll, sympathisch: Jennifer Schug, die neue SPD-Vorsitzende in Dorsten
 
 
 
 
 
 
 
 
Jennifer Schug
Stadtverbandsvorsitzende
 

Für UNS...

im Bundestag

https://assets04.nrwspd.net/img/cached/2014_1_23_16_33_8_132576_21.jpg

Zähler

Besucher:586158
Heute:32
Online:2